Baseball Herren mit Lehrstunde in Dortmund

Am letzten Juni Wochenende ging es für die Kaker Lakers nach Dortmund zu den Wanderers. Auf dem Bundesligafeld im Hoeschpark stand bei sonnigen Temperaturen eine schwere Aufgabe bevor, da Dortmund in dieser Saison die klare Ambition hat aufzusteigen. Leider musste auf einige Spieler aus dem inzwischen soliden Kader verzichtet werden, sodass nur zehn Leute eingesetzt werden konnten.

Im ersten Inning konnten die Wittener durch David Klein direkt den ersten Punkt auf‘s Board bringen und somit gut in die Partie starten. Allerdings brachten die Dortmunder auch bereits sieben Punkte zustande und konnten die Pitches von Starting Pitcher Dietmar Schreiner sehr gut verarbeiten. Einige gute Schläge gingen genau in die Lücken, sodass das Outfield bestehend aus Matthias Szymanski, Erik Weißweiler und Neuzugang Shinsuke Kishimoto chancenlos war. Im zweiten Inning konnten allerdings zwei Flyouts erzielt werden, sodass man Dortmund bei drei Punkten halten konnte.

Im dritten Inning wurden erneut wichtige Punkte erzielt. Ein Triple von Jugendspieler Tim Schwartz, ein Double von Outfielder Erik Weißweiler, sowie ein RBI von Second Baseman Daniel Krupke trugen zu insgesamt 4 Punkten bei. Coach und Designated Hitter Maximilian Klaß musste einige Spieler auf den Bases zurücklassen durch zwei Groundouts, die jeweils das Inning beendeten. In den Defensiv-Innings von Witten war Dortmund jedoch deutlich zu stark. Einen besonders harten Job hatten an der fast windstillen Homeplate bei den Temperaturen die beiden Catcher Denis Eilebrecht und Dominik Tomecki, die durch gute Blocks weitere Punkte verhinderten.

mehr lesen

Kaker Lakers gewinnen den Kampf der „Ungeziefer“ gegen die Wesselingen Vermins

Der U10-Spieltag am 18.06. stand im Zeichen der namentlichen Ungeziefer“, wir Witten Kaker Lakers (abgeleitet von Kakerlaken) begrüßten die Wesselingen Vermins (engl: Ungeziefer). Den größeren Schaden im Sinne vom zwei Siegen (28:7 und 27:9) haben dabei die Kaker Lakers angerichtet. Aber auch die Vermins haben tolle Spielzüge und eine durchweg gute Offensiv-Leistung gezeigt und vor allem im zweiten Spiel den Wittenern ein ums andere Mal das Leben schwer gemacht.

Die tollen Leistungen beider Teams hat sich auch auf die Zuschauer niedergeschlagen, unter denen die Familien und Freunde beider Teams zusammen jede gelungene Aktion auf dem Feld feierten.

Die Highlights der Spiele sind im Folgenden zusammengefasst.

mehr lesen

Herren unterliegen Ligafavorit Lippstadt trotz deutlicher Leistungssteigerung

In ihrem dritten Saisonspiel sahen sich die Herren der Witten Kaker Lakers erneut den Lippstadt Ochmoneks gegenüber. Das letzte Spiel der beiden Teams ging mit 15:0 nach vier Innings noch eindeutig an die Lippstädter, die zu den klaren Favoriten in der Bezirksliga der Herren zählen.

Entsprechend war das Minimalziel für Trainer Maximilian Klaß, diesmal nicht ohne Punkt vom Platz zu gehen und das Spiel über mindestens fünf Innings zu bringen.

Das Spiel startete vielversprechend für die Wittener. Starting-Pitcher Dietmar Schreiner hatte eine gute Kontrolle über seine Pitches, so dass die Lippstädter von Anfang an gezwungen waren, die Pitches auch zu Schlagen. Durch die im Vergleich zum Lippstädter Pitcher langsamen Pitches mit ungewohnter Flugkurve konnten die Lippstädter jedoch nicht den nötigen Druck hinter die Schläge bringen und die Wittener Defensive unter Druck setzen. So konnten die Wittener gleich die ersten drei Schlagleute durch konzentrierte Fänge und Würfe aus machen. Doch auch die Wittener Offensive fand im Gegenzug kein Mittel gegen die Pitches der Lippstädter und blieb punktlos. Das Spiel ging lange Zeit so weiter, gute Pitches, ineffektive Schlagversuche und konzentrierte Defensivaktionen, bei denen vor allem das Wittener Outfield um Centerfielder Erik Weißweiler ein exzellentes Stellungsspiel bewies, führten zu einem langanhaltenden Spielstand von 0:0.

mehr lesen

U10 und Damen feiern siegreiche Spieltage

Am Sonntag, den 12.06.2022, trat die U10 zu Hause gegen die Bonn Capitals an, während die Damen in der Verbandsliga zu Gast bei den Cologne Cardinals waren. Beide Teams konnten ihre jeweiligen Double Header (zwei Spiele nacheinander) für sich entscheiden. Mit 28:13 und 26:7 setzte sich die U10 vor allem im zweiten Spiel deutlich durch, während auch die Damen mit 11:6 und 14:4 zwei souveräne Ergebnisse für sich erzielten.

Für die U10-Tossballer um Trainer David Klein war es der dritte Spieltag in dieser Saison. Bei bestem Baseball-Wetter wurden den zahlreichen Zuschauern zwei spannende Spiele geboten. Trainer David Klein konnte zufrieden feststellen, dass die Nachwuchsspieler, die nun schon zum Teil seit vier Jahren gemeinsam trainieren, immer mehr Sicherheit im Spielverständnis und der Ausführung auch komplexerer Spielzüge in der Verteidigung entwickeln. Obwohl das erste Spiel zunächst eher das Spiel der Bonner zu werden schien.

Gleich im ersten Inning gingen die Bonner durch eine starke Schlagleistung mit 5:0 in Führung, während die Wittener Schläger zunächst Anlaufschwierigkeiten hatten. Die ersten drei Batter (Schlagleute), normalerweise drei sichere Säulen in der Wittener Offensive, konnten sofort von den Bonnern aus gemacht werden.

 

mehr lesen

Nachwuchs dominiert an sieglosem Wochenende

Am vergangenen Wochenende waren mit der U15, den Damen und den Herren gleich drei Teams im Einsatz. Leider mussten sich alle drei Teams trotz guter Leistungen einzelner Spieler den offensiv stark aufspielenden gegnerischen Teams geschlagen geben.
Am 28.05.2022 begrüßte die U15 zunächst die Wuppertal Stingrays auf dem heimischen Oakfield. Die Kaker Lakers mussten aufgrund des langen Wochenendes gleich auf mehrere Stammspieler verzichten, so unter anderem Lasse Riedel im Centerfield und Max Hamann, der sowohl am dritten Base als auch als Pitcher fehlte. Das Spiel gestaltete sich in den ersten beiden Innings sehr ausgeglichen, da sowohl der Wuppertaler Pitcher als auch die Wittener Pitcherin Lisa Schwartz gut aufgelegt waren und mit schnellen und sicheren Strikes nur wenige, aber durchaus effektive Schläge zuließen. Nach zwei Innings stand es dann 5:4 für die Kaker Lakers. Der gute Start konnte leider nicht aufrechterhalten werden, da sich die Stingrays nun auf Lisa einstellten und die Bälle unhaltbar in das Wittener Outfield schlugen. Dagegen wurde die Wittener Offensive unsicherer und konnte nur noch vereinzelt Runner auf die Bases bringen; zu wenig, um selbst weitere Runs zu erzielen. Am Ende musste man sich mit 21:5 geschlagen geben – ein Spielergebnis, das deutlicher aussieht als das betrachtete Spiel hätte vermuten lassen.
Trotzdem war das Spiel mindesten für zwei Spieler ein voller Erfolg. Nele Schwaiger übernahm erstmals die Position des Pitchers, nachdem Lisa ihr erlaubtes Maximum an Battern erreicht hatte, und startete sofort mit einem Strike Out. Auch bei den folgenden Batters Faced (Anzahl der Schlagmänner, auf die ein Pitcher wirft), zeigte Nele eine konstante Leistung und brachte den Ball zuverlässig in die Strikezone. Neben Nele sammelte Lenni Budde erstmals Erfahrungen auf einer für ihn komplett neuen Position am dritten Base – eine Position, die er nur selten trainiert hat und die in der Hauptschlagrichtung vieler Spieler liegt. Lenni konnte viele Schläge der Gegner abwehren und auch einige Outs (ausgeworfenen Runner) verzeichnen. Sowohl Lenni als auch Nele habe sich damit zu echten Perspektiven für die beiden Positionen erwiesen.

mehr lesen

Ein besonderes Spielwochende

Das vergangene Spielwochenende verlief ganz im Gedenken an unsere Ela. Der sportliche Ehrgeiz stand dabei gerade bei den Heimspielen im Hintergrund, stattdessen wurde es ein Wochenende der Gemeinsamkeit über alle beteiligten Vereine hinweg.

An der Stelle danken wir allen Spielern, Umpiren und Zuschauern, die daran mitgewirkt und das Wochenende zu etwas Besonderem für uns gemacht haben.

Um das Sportliche jedoch nicht ganz außen vor zu lassen, hier die Ergebnisse des Wochenendes:

BBQ - Mühlheim: 04:19

BBQ - Paderborn: 18:04

U15 - Verl: 02:12

U10 - Ratingen: 04:23, 220:24

Mixed-Team mischt sich mit Münster und Duisburg auf

Mit einem zusammengesetzten Team aus Münster Roadrunners (Uni-Kursanfänger) und Witten Kaker Lakers sind wir zum BBQ-Liga-Turnier der Duisburg Flying Bats gegen die Flying Bats und die Neunkirchen Nightmares angetreten. Leider musste ein Team für den Spieltag absagen, so dass wir außerplanmäßig als "Lückenfüller" eingesprungen sind. Die Betreuung unseres Teams als Coach übernahm dabei Dennis. Nach dem Turnier berichtete er, dass es allen Beteiligten Spaß gemacht hat und „trotz kleinerer Blessuren (…) einiges [über Softball, Anm. der Redaktion] gelernt oder Wissen vertieft wurde“.
Wir freuen uns sehr, dass unsere sportlichen Netzwerke vereinsübergreifend funktionieren und es uns so erlauben, den Sofball-Bakanntheitsgrad zu erweitern und neue Spieler für diese Sportart zu begeistern.

Wittener Nachwuchs und BBQ mit erfolgreichem Saisonauftakt

Die U10 durfte nach zwei verschobenen Spieltagen endlich in die Saison starten. Das Team um Trainer David Klein geht nun in seine dritte Saison. Und die steigende Erfahrung eines Kerns der Spieler/-innen war dem Team auch deutlich anzusehen. Beide Spiele gegen die Marl Sly Dogs gingen mit 28:6 und 32:9 deutlich an die Wittener. Neben der überlegenen Schlagkraft der Kaker Lakers, die der Marler Verteidigung nur wenig Chancen ließ, begeisterte Trainer David Klein das wachsende Spielverständnis in der Defensive. Neben den einfachen Aus am ersten Base konnten Double Plays (zwei Aus in einem Spielzug) erfolgreich vollendet werden und Marler Spieler an der Homeplate ausgemacht werden, wodurch eigentlich sichere Punkte der Marler im letzten Moment verhindert wurden.

Zum Saisonauftakt in der Jugend trat das U15-Team gegen die Raccoons aus Ennepetal an. Das Wittener Team besteht dieses Jahr aus einer bunten Mischung aus „alten Hasen“, die schon lange zusammenspielen, und neuen, mit 10-12 Jahren sehr jungen Spielern, die ihre ersten Erfahrungen in dem Sport sammeln. Leider ließ gleich zu Saisonbeginn Corona den Kader schrumpfen, so dass man „nur“ mit 10 Spielern und Spielerinnen auflaufen konnte. Dies tat dem Spielverlauf aber keinen Abbruch.

mehr lesen

Schwächelnde Offensive verhindert Überraschung

Nach dem erfolgreichen Auftakt gegen die Bonn Capitals empfing das Damenteam am 01. Mai die Dortmund Wanderers zu Hause. Nachdem das Team in der letzten Saison immer recht deutlich unterlegen war gegen die Reviernachbarn, war das Motto "Das beste geben, Spaß haben und weitere Erfahrung sammeln". Letzteres galt vor allem für unsere Youngsters Lisa, Amelie und Nele, denn das Team konnte mit gleich drei Spielerinnen 14 Jahre und jünger antreten.

Auch wenn die Spiele beide fast erwartungsgemäß verloren gingen, so hat sich vor allem die Defensive teuer verkauft. Lediglich die Schlagkraft, die in der Woche zuvor noch die Bonner in die Defensive getrieben hat, fehlte an diesem Wochenende, so dass nie wirklichen Druck aufgebaut werden konnte.

Am Ende standen mit 16:04 und 16:10 zwar zwei Niederlagen auf dem Scoresheet, trotzdem ist das Team aber zufrieden vom Platz gegangen, da es zu keiner Zeit die Ruhe verloren und sein Spiel konzentriert durchgezogen hat. Wenn beim nächsten Aufeinandertreffen mit den Wanderers die Schläger wieder besser funktionieren, könnte da sicher eine Überraschung drin sein.

Damen splitten gegen Bonn, Herren mit zufriedenem Saisonauftakt

Am Samstag, den 23.04.22, wurde die Baseball- und Softballsaison bei uns eröffnet. Die Softball-Damen empfingen im heimischen Oakfield die Bonn Capitals. Und gleich der Beginn des ersten Spiels fing gut an für die Wittener Damen. Während in den ersten beiden Innings nur 3 Runs der Bonner zugelassen wurden, zeigte sich die Wittener Offensive von Anfang an schlagstark und konnte 8 Runs einfahren. Nach einem ausgeglichenen dritten Inning gerieten die Wittener dann aber in den kommenden zwei Innings zunehmends unter Druck und ließen 13 Bonner Punkte zu, während sie selber nur 6 weitere Punkte erzielen konnten. Und so ging man mit einem 2-Run Rückstand in das letzte Inning. Angespornt von dem knappen Zwischenstand wurde die Bonner Offensive nach einer starken Defensivleistung punktelos in die Verteidigung geschickt. Nun galt es, selber möglichst drei Punkte zu machen, um das Spiel zu einem Sieg zu drehen. Stückweise wurden die Bases geladen, ohne dass ein Run erzielt wurde. Am Ende waren alle Bases besetzt und bereits zwei Spielerinnen aus, als Möhre (Myriam) mit einem satten Schlag ins tiefe Centerfield ein Walk-Off Triple gelang, und damit die nötigen 3 Punkte zum Sieg erzielte. Das erste Spiel der Saison ging damit mit 19:18 an die Wittener Damen.

Im zweiten Spiel begann man ebenso stark und ging mit 10:4 nach dem ersten Inning in Führung. Doch mit laufendem Spiel schlichen sich immer mehr Fehler in die Verteidigung, während die Schlagleistung der Bonner immer stabiler wurde. So konnte der Erfolg des ersten Spieles nicht wiederholt werden und man unterlag den Bonnern am Ende mit 25:11.

Trotzdem ist das Team mehr als zufrieden mit dem Auftakt in die Saison. Pitcherin Chrissi und Catcherin Sabrina erwiesen sich als stabile und sichere Kombination, auf die zu jeder Zeit Verlass ist. In der Offensive konnten vor allen Marie und Myriam mit Schlagkraft überzeugen.

mehr lesen