Ein Auftakt nach Maß

Am vergangenen Wochenende ist die Winterliga gestartet, und wir waren mitten drin.
Zum letzten Mal tritt unsere ehemalige Little League Mannschaft in der Winterliga an, bevor sie dann geschlossen zum Saisonauftakt in die Jugend, und damit in die U15, wechselt. Das Team um Silke und Sabrina wird nun schon den ganzen Winter über von Denis und Möhre trainiert, um so mehr genießen es alle ein letztes Mal in der Konstellation, die nun schon seit gut 3-4 Jahren zusammenspielt, das Feld zu rocken.
Und gerockt haben unsere Jungs und Mädels. Mit 8 Siegen in 8 Spielen war der Auftakt mehr als gelungen.
Silke und Möhre standen dabei vor der Herausforderung, 10 Spieler-/innen möglichst ausgewogene Spielzeit zu geben, denn neben dem Luxus der großen Zahl herrschte am Samstag auch der Luxus der ausgeglichenen Qualität im Team. Egal wie aufgestellt wurde, die Kids waren voll da, haben in der Offensive extreme Schlagkraft und schnelles Baserunning bewiesen und in der Defensive ein konzentriertes und teilweise spektakuläres Verteidigungsverhalten gezeigt.

mehr lesen

Erfolgreiche Teilnahme am Nikolausturnier in Wuppertal

Die Jüngsten machen uns wieder Freude...
...und dann gleich beide Teams!
Voller Aufregung und Spannung auf das was kommt, trafen sich am vergangenen Sonntag (02.12.2018) die Spielerinnen und Spieler der gemischten Bee- und Tossballmannschaft zum Nikolausturnier der Wuppertal Stingrays in der Bayerhalle. Für alle Kinder war es das erste Turnier ihrer noch jungen Spielerkarriere.
Schnell war klar, dass sie mit einem Durchschnittsalter von 5,76 Jahren die Jüngste der angetretenen Mannschaften war. Die Mädchen und Jungen zwischen vier und neun Jahren gingen aus dem ersten Spiel noch punktlos heraus, ab dem zweiten Spiel wurden sie jedoch immer besser. Das Zusammenspiel wurde flüssiger, Runs konnten erzielt und gegnerische Spieler ausgemacht werden. Die Freude über das Erreichen der ersten Base nach erfolgreichem Schlag war in den Gesichtern zu lesen.
Besonders hervorzuheben sind die klasse Outfieldwürfe von Tova, Lenni und Phil, sowie das Spielverständnis von Jakub, dem es gelang gleich mehrere Gegner auszumachen oder ihnen den Weg zum nächsten Base zu verwehren. Am Ende des langen Baseballtages konnte vom Trainerteam (David und Tanja, unterstützt durch Marie, Adrian und Moritz) ein ausschließlich positives Fazit gezogen werden. Ihr Team ist auf dem richtigen Weg, um in der kommenden Saison erstmalig als Kaker Lakers Tossballmannschaft an den Start zu gehen. Ein großes Dankeschön gilt den Eltern, die durch ihre lautstarke und mentale Unterstützung geholfen haben, die Energie
der Kinder bis zum Ende aufrecht zu erhalten.

mehr lesen

Intensive Wochen, tolle Ergebnisse und ein bisschen Lehrgeld

Rund vier Wochen sind seit dem Ende der Sommerpause vergangen und seitdem ist viel passiert. Alle Mannschaften sind mit Volldampf zurück in den Ligabetrieb gestartet und konnten tolle Ergebnisse vorweisen.
Aber der Reihe nach.
Das Damen-Team hatte die erwartet schwersten Saisonspiele vor sich. Zunächst mit den bereits als Ligameister feststehenden Dortmund Wanderers und danach gleich zweimal mit den direkten Konkurrenten um Platz zwei, den Minden Maniacs.
Vielleicht war es das Wissen um die Stärke der Gegner, die den Damen eine Extraportion Durchschlagskraft gegeben hat, aber am Ende ging man mit zwei Siegen aus den drei Spielen vom Platz.

mehr lesen

NRW U12 gewinnt Länderpokal

Am Pfingstwochenende war großes Länderpokal-Wochenende auf dem Feld der Bonn Capitals.

Sowohl die Schüler (U12) als auch die Junioren aus NRW konnten sich in spannenden Spielen die Titel in ihrer jeweiligen Altersklasse sichern. Zudem gewannen die Junioren-Softballerinnen aus NRW ihren Länderpokal.

Voller Stolz waren dieses Mal auch zwei Kaker Lakers dabei. Tim und Lisa waren Teil der erfolgreichen U12. Tim zählte hierbei sogar zur ersten Aufstellung. Ein tolles Erlebnis für die beiden.

Und ein toller Erfolg für unsere Jugendarbeit.

2 Teams, 2 Siege, 2 Tabellenführungen

Es war ein erfolgreiches Wochenende für uns Kaker Lakers. Zunächst konnte unsere Jugend am Samstag einen anfänglichen Rückstand gegen die Verl Yaks in einen Sieg nach 10-Run-Rule drehen, danach konnten am Sonntag unsere Damen mit einem zwar knappen, aber verdienten 7:3 Sieg gegen die Jülich Duchess nachlegen.

Aber der Reihe nach...

Unser Jugendteam ist am Samstag im heimischen Duisburg (wir haben eine etablierte Spielgemeinschaft mit den Duisburg Dockers) gegen die Yaks aus Verl angetreten. Erinnert man sich an unsere Spiele gegen die Yaks aus dem letzten Jahr, so denkt man sich, dass das eigentlich ein Selbstläufer werden sollte. Doch weit gefehlt! Die Yaks sind seit dem letzten Jahr nicht nur körperlich gewachsen, sie sind auch als Team gewachsen und haben sich deutlich stärker präsentiert, als sie uns in Erinnerung waren. Es ist immer schön zu sehen, wenn eine Jugendarbeit in Vereinen greift - leider nicht selbstverständlich in der heutigen Zeit. Aber zurück zum Spiel...

Als Starting-Pitcher haben die Coaches Frank, Jannis und Myriam diesmal Mikka auf den Mound gestellt, der seine erste Ligaluft auf der Position schnuppern sollte. Leider wurde seine Nervosität durch die Verler geschickt ausgenutzt und so ging das Team aus Ost-Westfalen schnell mit 5:0 in Führung. Aber kein Problem, dachten sich alle, denn wenn das erste Saisonspiel etwas gezeigt hatte, dann dass unser Team extrem schlafkräftig in der Offensive ist. Und so ist man diese auch voller Selbstbewusstsein angetreten. Zum Erstaunen aller brachte die Offensive jedoch nur einen mageren Run. Man lief also einem Rückstand hinterher, der trotz eines Pitcherwechsels (Brandon für Mikka) im zweiten Inning nur auf 7:4 für die Yaks verkürzt werden konnte. Es musste dringend etwas passieren, und so wurde bereits im dritten Inning alles in die Wagschale geworfen und Moritz auf den Mound gestellt. Und obwohl die Yaks erneut 2-mal scoren konnten schien dieser Wechsel dem Team neuen Aufschwung gegeben zu haben. Denn plötzlich lief es wieder in der Offensive. Stand nach dem dritten Inning: 10:9 für uns. Nachdem das Eis dann gebrochen war, lief es wie am Schnürchen. Moritz stellte die Verler Batter, trotz verbaler Attacken des Verler Coaches, vor schier unlösbare Aufgaben, die Defensiven der Innings 4, 5 und 6 erledigte er fast im Alleingang mit 7! Strike Outs und einem Assist. In der Offense konnten vor alle Brandon (2 Triples und 1 Single), Mikka und Marie (je 1 Double) mit tollen Schlägen begeistern. Aber auch alle anderen haben ab dem dritten Inning ihre Aggressivität zwischen den Bases wiedergefunden. Und so endete das Spiel bereits im sechsten Inning mit 21:11. Eine tolle, konzentrierte Leistung, auf die wir alle stolz sind. An der Stelle auch gute Besserung an unsere Umpirin Sharlin, die sich im Spiel das Knie verletzte und durch Jannis ersetzt werden musste. Wir hoffen, dass du schnell wieder fit bist.

mehr lesen 0 Kommentare