Nachwuchsteams schlagen sich tapfer und haben vor allem viel Spaß

Die Schüler reisten mit 5! brandneuen Spielern und Spielerinnen nach Solingen. Die drei Trainerinnen mussten urlaubsbedingt auf einige Stammkräfte verzichten. Das erste Spiel ging klar an die Alligators. Die nicht eingespielte Defensive und eine schwache Offensive sorgten für ein 5:20 für Solingen.

 

Im zweiten Spiel (Tossvariante) drehte zumindest die Offensive auf und schlug 18 Punkte nach Hause. Tim Schwartz schlug routiniert einige 3 Base Hits und einen erlaufenen Homerun. Herausragend. Seine Schwester Lisa und Jan Smilowski sorgten für reichlich gute Plays in der Defensive und damit für ein noch zufriedenstellendes Ergebnis von 18:24.

 

Das Jugendteam trat als Spielgemeinschaft mit den Dockers aus Duisburg gegen das Team aus Werl an. Die hohe Niederlage mit 2:14 nach 5 Innings ist sicher in der schwachen Schlagleistung begründet. Die 2 eigenen Punkte sind vom Wittener Adrian Ziegler errungen worden. Allerdings durch gestohlene Bases, weniger durch gute Schläge. Insgesamt standen 5 Wittener im Team der Spielgemeinschaft.

 

Am Ende stand aber auch die gute Stimmung im gemeinsamen Team im Vordergrund.

Alles richtig gemacht.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0