Schwarzes Wochenende

Trotz strahlendem Sonnenschein war das zweite Juni-Wochenende ein schwarzes für uns. Sowohl die Schüler, als auch die Jugend- und Herrenmannschaften haben ihre Spiele verloren. Die Schüler präsentierten sich hierbei mit einer guten Leistung, waren gegen die Ratingen Goose-Necks jedoch trotzdem unterlegen, während die Jugend in ihrer ersten Saison weiter Lehrgeld bezahlte. Kopf hoch, der Spaß am Spiel und die wachsenden Erfahrungen sind mehr wert als jeder Sieg.

Herren geben Spiel am Schlag verloren

Bereits im ersten Inning war schnell zu erkennen, dass sich mit den Dortmund Wanderers und unseren Herren zwei gleichwertige Mannschaften gegenüber stehen und es ein spannendes Spiel zu werden schien. Bei gutem Wetter sahen die zahlreichen Zuschauer ein erstes Inning, in denen die Wittener trotz guter Schläge durch zwei individuelle Fehler mit 4:1 in Rückstand gingen.

Von da an stabilisierte sich die Verteidigung. Vor allem das Outfield stellte mit Kai und Michael zwei überzeugende Defensivspieler. Das Infield wurde von Alexis zusammengehalten, der mit seinen sicheren Würfen den ein oder anderen Dortmunder in Verzweiflung brachte. Je stabiler die Defensive wurde, desto größer wurden die Schwächen in der Offensive. Schläge fanden nur noch vereinzelt statt, und so wurde der Dortmunder Pitcher mit 14 Strike Outs bei 23 Dortmunder At-Bats zum Spieler des Tages. Am Ende hieß es nach 7 Innings verdient 8:2 für die Dortmund Wanderers. Es blieb die Erkenntnis, das man sich diesmal selbst geschlagen hat. Gleichzeitig war zu sehen, dass das neu geformte Team das Potential mitbringt, in der Liga nicht nur mitzuhalten, sondern zur Ligaspitze aufzuschließen, wenn Offensiv- und Defensivleistung zusammenkommen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0