Interessanter Start mit Höhen und Tiefen

SG Hagen Chipmunks / Witten Kaker Lakers vs Herne Lizards 03:21

Den Start in die neue Saison und neue Liga haben wir uns sicherlich anders gewünscht, doch mit nur 9 Spielern und Springer Jonas als Reserve haben wir das Mögliche herausgearbeitet.

4 Innings konnte die Defensive der Spielgemeinschaft mithalten ehe der dünne Kader uns einholte.

Im ersten Inning begann Pitcher Julien souverän mit einem Strike Aus, gefolgt von einem Put Out von Second Cora auf First Marius. Zwei Fehler im Feld brachten einen Herner Run auf das Scoreboard ehe Third Julian mit einem Fly Out das Inning beendete. Im zweiten Inning lief es ähnlich souverän, Flugaus von Joshua und zwei Put Out von Julien auf Julian und Marius beendeten ebenfalls schnell das Inning, leider gab Julien einen Hit für 2 Runs der Herner ab. Zu Beginn des dritten Innings verletzte sich Catcher Mitch und Short Stop Joshua mussten einspringen. Mitch nun als Left Fielder unterwegs, catche direkt einen Fly Ball , Julien besorgte ein Strike Out und Cora spielte ein Aus ans Eins. Doch die Herner konnten dazwischen 4 Runs mit 3 Hits erlaufen. Bis zu diesem Inning konnte die Offense der Spielgemeinschaft nicht punkten, 3 Left on Base mussten unverrichteter Dinge wieder ins Dug Out zurück. Im vierten Inning besorgte Julien ein letztes Strike Out und Cora ein sehenswertes Fly Out ehe Julien die Batters Faced Höchstgrenze erreichte und gewechselt werden musste. Marius folgte und Julian besorgte mit nun Julien auf Eins das letzte fehlende Aus. Doch auch in diesem Inning musste Julien 3 Hits mit 4 Runs hinnehmen. Jetzt kam endlich die Offensive in Schwung und mit einem Hit von Benedikt, einem Hit by Pitch auf Marius und einem Treffen von Max Levi konnten drei Runs erlaufen werden. Bis dato gar nicht schlecht gegen den letztjährigen Tabellenersten. Doch es kam wie es kommen musste, Catcher Joshua verletzte sich ebenfalls und auch Pitcher Marius war nicht mehr so treffsicher. Jetzt fehlten die Optionen, da Pitcher drei und vier der regulären Line Up verletzt gar nicht beim Spiel waren. 10 Runs erliefen die Lizards in diesem letzten Inning. Unsere letzte Offensive konnte noch Jonas auf Base bringen, doch das war es dann auch schon.


Damen splitten in Verl

Im ersten Spiel des Jahres konnten die Damen bei den Yaks aus Verl einen Sieg bei 2 Spielen erringen. Konnte man im ersten Match noch gut mithalten und auf die Pitches der ersten Werferin  gut schlagen und Punkte erzielen, gelang dies im zweiten Spiel nicht mehr. Insgesamt  agierte das Team um Coach Schupak sehr nervös und zum Teil ohne Selbstbewusstsein. Gute Schläge in der Offensive im ersten Spiel wechselten sich mit unerklärlichen Wurffehlern in der Defensive ab. Trotzdem konnte  nach 7 Innings ein 8 zu 6 Sieg eingefahren werden. Neuzugang Juli Votava und Sina Bollmann, sowie Myriam Schüller am Pitch konnten überzeugen.

Verl Yaks vs. Witten Kaker Lakers 6:8

Das zweite Spiel mit neuer Werferin der Verler verlief in den entscheidenden Momenten komplett anders. Die Schläge in der Offensive fanden in der gut eingestellten Defensive immer oft ihren Meister, während die Schläger der Ost-Westfalen ihre Treffer weit im Outfeld der Wittener setzen konnten. Logische Konsequenz war ein frühzeitiges Ende des zweiten Spiels nach 5 Innings mit einem klaren 14 zu 4 Sieg der Verler.

Verl Yaks vs Witten Kaker Lakers 14:4


Schüler erleiden 2 Niederlagen beim Vorjahresmeister

Mit nur 8 Spielern reisten die Jüngsten in den Rhein-Sieg-Kreis zu den Steelers aus Siegen.

Beide Matches boten aber alles, was ein interessantes Teeball-Spiel ausmacht.

Neuzugang Juan Rohde machte im Outfield einen guten Job und führte sich hervorragend ins bestehende Team ein.

Da derzeit weitere Neuzugänge am Ballpark Kämpen trainieren, wird man am kommenden Sonntag in voller Stärke antreten.

Siegen vs Witten 19:10

Siegen vs Witten 12:05

Kommentar schreiben

Kommentare: 0